Ausbildungsdienst "Fahren auf dem Wasser"

 

paddeln

Die Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbandes Frankfurt hatte sich schon seit einiger Zeit diesen Termin für die Jugendlichen freihalten.

Stefan D. der Gruppenführer der FGr.W. hatte sich für diesen Samstag ein volles Programm ausgedacht. In diesem Tagesprogramm standen die Ausbildungspunkte, Paddeln, An- und Ablegen, sowie das eigentliche Fahren auf dem Wasser.

Jeder der wollte konnte nach der Einweisung der Bootsmänner ach einmal das Steuer selbst in die Hand nehmen.

Auch unseren Jüngeren wollten natürlich auch einmal "Kapitän" sein. Aber es galt nicht nur die Wellen der anderen Booten richtig zu Kreutzen und vor dem Wenden auch erst ein mal nach hinten zu schauen ob nicht doch ein anderes Boot überholt.

jan
friedrich

Als Bootsführer mussten die Jugendlichen auch die Pontons und das Schnellboot richtig an- und ablegen. was gar nicht so einfach war wie es aussah. Ein Boot hat ja keine Bremse.

Michael zeigte allen im Schnellboot wie mann schnelle Kurfen fährt und andere besonderheiten dieser kleinen schnellen Boote.

In einem weitens highliegt dieser Ausbildung erlernten die Jungs das "Schleusen".

Sie mussten darauf achten das Ihnen nicht das Wasser unter dem Kiel wegläuft. Ebenso mussten sie aufpassen das die Leinen an den Richtigen haltern angeschlagen waren.

vonoben

Wir bedanken und herzlich bei den Helfern der Fachgruppe Wassergefahren und besonders bei dem Gruppenführer Stefan D. und dem Fachberater Michael K.

 

Text und Bilder: Stephan B.