2. Sommerfest im Wiesenbad Eschborn

 

Nachdem die beiden Jugendgruppen (OV Frankfurt und OV Hofheim) beim letzten Sommerfest im Jahr 2004 die Kinder und Jugendlichen über das Wasser laufen ließen, hatten sie diesmal die Idee, Geschick und das Gefühl für das Gleichgewicht auszunutzen und ein Flachseilakt zu machen. Sprich, die Kinder konnten über ein gespanntes Stahlseil (das zum Schutz der Füße in einem Gartenschlauch steckte) über das Freibadbecken balancieren. Um die Sache nicht zu schwer zu gestalten, hatten die Jung "THWler" ein Sicherungsseil über das Laufseil gespannt. Daran war ein Tau eingehängt, an dem sich die Läufer fest halten konnten.
Ankunft
Aufbau

Am Freitag Nachmittag wurde von beiden Jugendgruppen das "Einsatz Gerüst System" (EGS), das der 3.Technische Zug aus Frankfurt zur Verfügung stellte, komplett aufgebaut. Das EGS musste so aufgebaut werden, dass die Besucher des Sommerfestes sich ohne Behinderung durch das gespannte Stahlseil frei um das Freibadbecken bewegen konnten. Es mussten 8 Meter des in etwa 60 cm hoch über das Becken hinaus gespannten Stahlseiles überbrückt werden. Also wurden drei Übergänge gebaut. Vor und hinter dem Gerüst wurden Treppen gebaut und platziert.

Samstag Früh begann die Aktion etwas hektisch, denn bevor die ersten Besucher in das Freibad springen konnten, mussten die beiden Stahlseile über das 25 Meter Becken gespannt werden, was dank der guten Zusammenarbeit der beiden Gruppen in kurzer Zeit gemeistert wurde. Zuletzt wurde die Spannung der Seile durch die Betreuer Berger und Krakow überprüft. Stephan Berger machte danach noch den ersten Probelauf über die gesamte Distanz und gab mit einem Sprung ins Becken die Aktion frei. Unzählige Kinder, Jugendliche aber auch erwachsene Badegäste hatten an diesen hochsommerlichen Wochenende die THW Aktion genutzt.
Probelauf
Startpunkt
Der Sonntag lief bis zum Abend eher Ruhig ab, so das genügend Zeit für die THWler blieb das eigene Gemüt abzukühlen oder strategische Spiele zu spielen. Gegen 17:30 Uhr begann dann die Organisation des Rückbaues. Alles musste abgebaut und verlastet werden. Was in fast fünf Stunden aufgebaut wurde, war in knapp zwei Stunden wieder verschwunden und dort verlastet, wo es am Freitag Mittag vorgefunden wurde.
Die beiden Jugendleiter aus Frankfurt und Hofheim, Stephan Berger und Heiko Krakow, sie deren Betreuer Stab waren sichtlich von der tollen Aktion begeistert. Alle THW Teilnehmer dieses 2.Sommerfestes möchten sich bei Michael Scheidhauer dem Wiesenbad Verwalter und seinem Team  für die Einladung bedanken und freuen sich auf ein Wiedersehen. SB.
Team